Spielbericht 2. Damen vs. DJK Füchtel II 14.01.17

Die Vorzeichen für das Stadtderby der zweiten Mannschaften standen gut: bis auf die verletzte Kapitänin Hanna Wessendorf standen alle Spielerinnen im Kader.

 

Die körperliche Überlegenheit im Angriff und im Block ausnutzen - so waren die Ziele im Vorfeld gesteckt. Im ersten Satz sah es beim Stand von 20:23 allerdings schon ganz nach einem klassischen Fehlstart aus, bis Lea Blömer im Aufschlag für den dringend nötigen Druck sorgte und somit die Annahmereihe von Füchtel in Bedrängnis brachte.

 

Zu viele individuelle Fehler und zu wenig Mut diagnostizierte das Trainergespann dann in der Satzpause. Angeführt von einer gut aufgelegten Libera Aylin Önder und der trotz Bänderproblemen durchspielenden Melissa Tönies stand die Annahme und Feldabwehr dann im zweiten Satz deutlich besser. Zudem kam Pilar Hoyer ins Spiel und verstärkte die Defensive weiterhin, sodass im weiteren Spielverlauf vor allem Sarah Schmedes im Zuspiel die Angreifer gut in Szene setzen konnte.

 

So konnte man Füchtel mit 6-9 Punkten immer deutlich auf Distanz halten, bis man sich im Kopf schon im dritten Satz befunden hat und der Gegner noch einmal aufgedreht hat. Trotz Schwächephase im letzten Satzdrittel konnte man die Führung allerdings ins Ziel retten. Der dritte Satz gestaltete sich dann mit einer 2:0 Führung deutlich souveräner.

 

Somit setzen wir uns auf dem dritten Tabellenplatz fest, der nach der Saison eventuell eine Aufstiegsrelegation bedeuten würde. Ziel muss jetzt sein, die Pflichtsiege gegen die spielschwächeren Mannschaften einzufahren und am vorletzten Spieltag in Brockdorf einen Überraschungssieg zu holen, um eventuell noch auf den zweiten Platz vorzurücken.

 

#aylinistmvp #vvolleys #hörmalwerdascheppert #missionaufstieg

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Derbysieger (Montag, 16 Januar 2017 12:09)

    3:0 - und das ist gut so!