Großer Kampf bleibt unbelohnt - 3. Damen verliert beide Spiele beim Heimspieltag

3. Damen vs. Brockdorf II 0:3

 

Ähnlich wie beim letzten Heimspiel standen die Trainer erneut vor einem Luxusproblem: Zum letzten Heimspieltag der Saison hatten sich 16 Spielerinnen angemeldet. Da sich weder Trainer noch Spielerinnen große Chancen gegen den Tabellenführer ausrechneten, sollten im ersten Spiel überwiegend die neuen Spielerinnen eingesetzt werden um wertvolle Spielerfahrung sammeln zu können. Trotz der körperlichen und technischen Überlegenheit der Gegner ließen sich unsere Spielerinnen nicht komplett abhängen.

 

Über die gesamten 3 Sätze war eine konstante Leistung zu erkennen. Die im Training eingeübten Spielzüge und -techniken wurden gut umgesetzt. Trotz der 0:3 (12:25, 13:25, 13:25) Niederlage waren sowohl Trainer als auch Spielerinnen mit der gezeigten Leistung sehr zufrieden.

 

3. Damen vs. Cappeln 0:3

 

Mit hoher Motivation und der Aussicht auf einen möglichen ersten Saisonsieg gingen wir in das zweite Spiel. Trotz extremer Nervosität konnten wir uns im ersten Satz auf 18:25 herankämpfen. Im 2. Satz schien die Nervosität etwas nachzulassen. Mit guten Aufschlägen und gezielt gespielten Bällen verloren wir die Cappelner Mannschaft niemals aus den Augen. Aufgrund von Schiedsrichterentscheidungen, die mehrfach nicht nachvollzogen werden konnten, mussten wir auch diesen Satz mit 23:25 an die wesentlich älteren Gegner abgeben. Der 3. Satz war geprägt von Frust über die Entscheidungen des Schiedsgerichtes.

 

Die Konzentration konnte nicht mehr aufrecht erhalten werden. Viele Eigenfehler gepaart mit einigen guten Aufschlägen der Gegner führten dazu, dass auch der 3. Satz (16:25) und damit der Sieg an die Gäste abgegeben werden musste. Am 25.03.17 werden wir für unser letztes Spiel der Saison bei den 4. Lohner Damen zu Gast sein. Dort werden wir erneut unser Bestes geben, bevor wir in die Vorbereitung für die neue Saison starten.

 

Trainer: Heino Menke, Katharina Kohl

Kommentar schreiben

Kommentare: 9