2. Damen verliert in Brockdorf mit 1:3

Am gestrigen Samstag hat unsere Zweite in Brockdorf nicht nur das Spiel, sondern wahrscheinlich auch im Kampf um Platz 2 verloren. 

 

Gegen den ungeschlagenen Tabellenführer hingen die Trauben natürlich hoch. Im ersten Spiel des Tages hatte Brockdorf allerdings einige Schwächephasen gegen BW Lohne III gezeigt und so war die Motivation groß, mit unserem eigenen Aufschlags- und Angriffsspiel den Brockdorfer Spielaufbau von Beginn an zu stören. Das wurde auch so umgesetzt - allerdings nicht konstant genug, sodass uns vor allem in den Big Point Phasen der konsequente Zugriff auf's Spiel gefehlt hat. In Annahme- und Feldabwehr wurden zu viele individuelle Fehler gemacht, wodurch ein kontrolliertes Zuspiel nur selten möglich war. 

 

Brockdorf hat diese Unsicherheiten vor allem durch eine geringe Eigenfehlerquote und ein souveränes Aufschlagsspiel zu nutzen gewusst und konnte somit am Ende - trotz unserer Verkürzung auf 1:2 - das Spiel dann im vierten Satz deutlich entscheiden. 

 

Wir gratulieren also der sympathischen Mannschaft zur vorzeitigen Meisterschaft, die absolut verdient ist!

 

C: Fabian Muhle, Jens Willemsen

 

Kader: Aylin Önder, Jana Brackland, Alina Kathmann, Melissa Tönies, Sabrina Gelhaus, Lea Blömer, Pilar Hoyer, Verena Blömer, Ina Richter, Sarah Schmedes, Seray Arduc.

 

Für uns hat sich die Tabellensituation damit nicht verändert: der dritte Platz ist bereits gesichert und bedeutet, dass wir Ende April eine Aufstiegsrelegation gegen die anderen beiden Drittplatzierten der Parallelstaffeln spielen, womit #missionAufstieg realisierbar bleibt.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0