1. Damen: Fehlstart in Lindern

Mit einer 1:3 Niederlage ist die 1. Damen in die Saison gestartet. Bei dem Auswärtsspiel in Lindern konnte man lediglich im dritten Satz eine ordentliche Leistung abrufen.

 

Im Vorfeld des Saisonauftakts gab es einige Baustellen. Der Kader mit sieben Ab- und Zugängen ist nach einer holprigen Vorbereitung noch lange nicht eingespielt - zudem fehlten neben dem Trainergespann Fabian Muhle (Spiel mit der 1. Herren Wildeshausen) und Jens Willemsen (beruflich verhindert) auch Celine Heckmann und Theresa Uhlenkamp aufgrund von unnötigen Sperren in den Spielerpässen, die hoffentlich bis zum Heimspieltag mit dem Verband geklärt sind. Hanna Wessendorf hat sich der schwierigen Trainerrolle angenommen und machte ihre Sache auch gut, aber fehlte als Spielerin, was sich vor allem in der Annahmeleistung deutlich bemerkbar machte. Zu oft konnte die Mannschaft die gegnerischen Aufschläge nicht unter Kontrolle bringen, sodass an einen geordneten Spielaufbau nur zu selten zu denken war. Dem selbsternannten Titelkandidaten Lindern hat man so die Sache deutlich zu einfach gemacht, wäre doch bei komplettem Kader und anwesenden Trainern deutlich mehr drin gewesen.

 

Der Blick geht aber schon wieder nach vorne: am 13.10. steht der erste Heimspieltag gegen die DJK Füchtel und GW Brockdorf an - zwei Gegner, die durchaus schlagbar sind. Die fast 4 Wochen Zeit will die Mannschaft in eine konzentrierte Vorbereitung investieren, um dann die ersten Punkte gegen den Abstieg einzufahren.